Erhöhte Auslastung & mehr: PLAY präsentiert die Ergebnisse des 3. Quartals 2021

Foto: Play

Deutliche Verbesserung des Sitzladefaktors Während des dritten Quartals 2021 konzentrierte sich PLAY auf einen sicheren und erfolgreichen Betrieb, sodass das Unternehmen Marktanteile gewinnen konnte. Im Juli lag die Auslastung während des ersten vollen Betriebsmonat bei 41,7 Prozent, die Anzahl an Passagieren betrug 9.889. Während des Monats August verbesserten sich die Ticketverkäufe, nachdem diese durch den Anstieg von COVID-19-Fällen in Island beeinträchtigt war. So lag die Auslastung bei 46,4 Prozent mit 17.300 beförderten Passagieren. Im September beförderte PLAY 15.223 Passagiere bei einer Auslastung von 52,1 Prozent. Im Oktober stieg der Sitzladefaktor deutlich an und lag mit fast 25.000 beförderten Passagieren bei 67,7 Prozent. Der verbesserte Ladefaktor spiegelt die sich erholende Nachfrage von und nach Island wider.


PLAY begrüßte im dritten Quartal 63 neue Mitarbeiter*innen, darunter 41 neue Kabinen-Crew-Mitglieder, 12 neue Pilot*innen und 10 Angestellte im administrativen Bereich. Insgesamt hat PLAY derzeit 135 Mitarbeiter*innen.
Betriebskosten niedriger als erwartetDie Finanzergebnisse liegen im dritten Quartal unterhalb der Erwartungen, was auf die geringeren Einnahmen durch die COVID-19-Situation zurückzuführen ist. Die Betriebskosten sind niedriger als erwartet. PLAY verfügt über eine starke Finanz- und Liquiditätsposition, die es dem Unternehmen ermöglicht, den Geschäftsplan zu verfolgen, die Infrastruktur auszubauen und sich auf die Aufnahme von Flügen nach Nordamerika im Jahr 2022 vorzubereiten. Das Eigenkapital belief sich am 30. September auf 77,0 Millionen US-Dollar, was einer Eigenkapitalquote von 29,2 Prozent entspricht. Der Verlust belief sich in den ersten neun Monaten im Jahr 2021 auf 10,8 Millionen US-Dollar, verglichen mit 1,1 Millionen US-Dollar im gleichen Zeitraum des Vorjahres, bevor PLAY den Flugbetrieb aufnahm


Eröffnung eines Büros in Vilnius im Dezember 2021Im Dezember wird PLAY ein neues Büro in Vilnius, Litauen, eröffnen. Der Hauptsitz von PLAY und der derzeitige Flugbetrieb, einschließlich des gesamten Flug- und Kabinenpersonals, werden in Island bleiben. PLAY unternimmt diesen Schritt in einer frühen Wachstumsphase. Das Büro in Vilnius wird verschiedene Support- und technische Funktionen beherbergen. Ein lokaler General Manager wurde bereits eingestellt, und eine Rekrutierungskampagne für weitere Stellen beginnt in Kürze. PLAY geht davon aus, dass in Vilnius innerhalb weniger Monate etwa 15-20 Mitarbeiter beschäftigt sein werden. 


Durch die Ansiedlung einiger Verwaltungsfunktionen von PLAY in Litauen wird der Zugang zu einem größeren Talentpool von Spezialisten in den Bereichen IT-Dienste, digitale Entwicklung, Marketing, Finanzen und Kundendienst gewährleistet. Das Hub-and-Spoke-Modell von PLAY erfordert beispielsweise ein 24/7-Servicezentrum, das nicht nur in Island angesiedelt sein muss, da die meisten Kunden nicht isländischsprachig sind. Das Servicezentrum für den isländischen Markt wird sich weiterhin in Island befinden. Das neue Büro ermöglicht es PLAY auch, eine internationalere Unternehmenskultur zu entwickeln und Beziehungen zu neuen Lieferanten, Dienstleistern und anderen Partnern zu kostengünstigen und günstigen Bedingungen aufzubauen.


PLAY entwickelt sich zu einem internationalen Unternehmen mit Niederlassungen in Kontinentaleuropa, Nordamerika sowie in Island. PLAY konkurriert mit Fluggesellschaften, die über Low-Cost-Strukturen verfügen und Zugang zu Fachkenntnissen auf dem internationalen Markt haben. Daher ist es für PLAY von entscheidender Bedeutung, dem Wettbewerb auf Augenhöhe begegnen zu können. Eine Low-Cost-Mentalität und eine schlanke Unternehmensstruktur sind für PLAY entscheidend, um auf einem wettbewerbsintensiven Markt niedrige Preise anbieten zu können. Die Eröffnung der Niederlassung in Vilnius ist ein wichtiger Schritt zur Sicherung einer kostengünstigen Basis, während das Unternehmen in den transatlantischen Markt eintritt und sich auf zukünftiges Wachstum vorbereitet. 

Quelle: Play

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein